Umweltservice - SASIBA

Umweltschonendes flächendeckendes Reinigungsverfahren für Betreiber wie z.B.  Städte und Gemeinden mit Naturbadestellen.
Weniger Verletzungen und Unfälle, mehr Sicherheit durch Sauberkeit!

Verletzungsfreies Badevergnügen und Umweltschutz sind unser Auftrag

Angetrieben durch eigene leidvolle Erfahrungen in der Familie, hat die Firma Sasiba – speziell für den Badebereich, ein umweltschonendes und patentiertes Verfahren zur Reinigung von Naturbadestellen entwickelt, das in Europa einzigartig ist.
Jeden Sommer erleiden nachweislich über 360000 Badegäste Stich- und Schnittverletzungen an unseren Binnenseen.
Nur gemeinsam können wir das ändern.

Bisher gab es nur zwei Möglichkeiten um der geforderten
Verkehrssicherungspflicht nachzukommen.

Durch unser Europaweit einzigartiges, technisches Verfahren ermöglichen wir es Betreibern erstmalig die Lücke zwischen Sichtprüfungen und komplett Sanierung zu schließen.

Unser Verfahren hilft Ihnen nicht nur dabei besonders effizient, präventiven Unfallschutz zu gewährleisten. Es ist auch zudem noch Einklang mit dem geltenden Bundesnaturschutzgesetz zur Erhaltung von Flora, Fauna und Habitaten (FFH Richtlinien 92/43 EWG).

Mehr Sicherheit durch verletzungsfreie Badebereiche
im Nichtschwimmerbereich!

Sasiba hat speziell für den Badebereich, ein Verfahren zur Systemreinigung von Naturbadestellen entwickelt, das in Europa einzigartig ist.

Erstmalig ist es möglich, das Sediment direkt im Flachwasser des Nichtschwimmerbereiches von unfallträchtigen Objekten umweltschonend zu entfernen.

Technische Daten:

Die Kapazität der von uns entwickelten und patentierten Spezialreinigungseinheit beträgt je nach Beschaffenheit des Sediments ca. 800 m² pro Tag.

Objekte wie zum Beispiel: rostige Nägel, Schrauben, Glassplitter, Kronkorken, Batterien, Ziehlaschen, Dosenreste, Angelblei, Plastik, Teerreste, Bauschuttreste, Drogenspritzen, Angelhaken, Flaschenreste usw. können von 3mm bis 70 mm Durchmesser und 400 Gramm schwer problemlos aus dem Seegrund bis zu einer Bodentiefe ca. 30 cm (in der Regel 15-20 cm) entfernt werden.

Viele gute Gründe - auf einen Blick