MEDIENBERICHTE

Naturbadestrände gleichen wahren „Minenfeldern“ aus Glasscherben, Nägeln, Angelhaken, Plastik- u.v.m.

Intensivreinigung an den öffentlichen Badestellen der Stadt Ratzeburg durchgeführt – 20.06.2019.
Umweltservice SASIBA befreit die Nichtschwimmerzonen von Gefahrenquellen

Rechtzeitig zur Badesaison sind die Flachwasserbereiche an den beiden öffentlichen Badestellen Schlosswiese (ca. 700 m²) und am Aqua Siwa (ca. 300 m²) intensiv gereinigt worden.Bereits seit 2017 ist mit der Durchführung dieser Arbeiten der Umweltservice Sasiba (Sauber sicher baden) beauftragt worden. Die Badestellenreinigung Sasiba hat ein innovatives, rechtlich geschütztes, technisches Verfahren entwickelt, das seit 2015 sowohl den präventiven Unfallschutz ermöglicht, als auch den Anforderungen des Umweltschutzes genügt. Mit diesem neuen Verfahren werden verletzungsträchtige und umweltschädigende Fremdkörper sicher aus der oberen Sedimentschicht von Flachwasserzonen entfernt.

Im Gespräch an der Badestelle verrät Jörg Schoch, Chef des Unternehmens: „Im Laufe der letzten Jahre haben wir weitere Erfahrungen gesammelt und konnten durch den Neubau einer Serienreifen Anlage eine bessere Technik verwirklichen. Die Anlage besteht aus einzelnen Komponenten, die leicht austauschbar und weniger störanfällig sind. Das Herzstück ist ein ausgeklügeltes Jetsystem, welches einen gleichmäßigen Druck erzeugt und regelbar ist. Durch dieses System haben wir 40% an Kraftstoffeinsparung, bei höherer gleichbleibender effizienter Saugkraft“.

Gerade Naturbadestrände gleichen wahren „Minenfeldern“ aus Glasscherben, Nägeln, Angelhaken, Plastik- u. Metallteilen und anderem schmerzhaften Müll und Schrott. Kleinere und größere, blutige und schmerzhafte Schnitt- und Stichverletzungen jährlich sprechen hier eine deutliche Sprache. Erfreulich ist die Tatsache, dass die Wachdienstler der DLRG Ratzeburg e.V., die während der Badesaison die Badeaufsicht an beiden Badestellen gewährleisten, bestätigt haben, dass es auf Grund der Sedimentreinigung seit 2017 deutlich weniger Stich- u. Schnittwunden bei Badegästen gibt.

Die Stadt Ratzeburg als Betreiberin der öffentlichen Badestellen hat nun im Rahmen ihrer Verkehrssicherungspflicht dafür gesorgt, dass der Nichtschwimmerbereich beider Badestellen intensiv von scharfen und spitzen Gegenständen befreit wurde. Ein entsprechendes Zertifikat über ein verletzungsfreies Badevergnügen der Firma Sasiba ziert jetzt beide Badestellen.

Auch im nächsten Jahr soll die Intensivreinigung wieder durchgeführt werden. Damit auch außerhalb des Wassers die Grün- und Sandflächen unfallfrei bleiben, appelliert die Stadt Ratzeburg an alle Badegäste, keine Flaschen und spitzen Gegenstände an den Badestellen liegen zu lassen, sondern in die dafür vorgesehenen Abfallbehälter zu entsorgen.

In diesem Zusammenhang wird auf die Badeordnung der Stadt Ratzeburg für die öffentlichen Badestellen vom 20.03.2019 hingewiesen. Die Badeordnung hängt an beiden Badestellen öffentlich aus und ist auch auf der Internetseite der Stadt Ratzeburg zu finden.
Quelle: Stadt Ratzeburg

Den Pressebericht der Stadt Ratzeburg finden Sie hier:

Scherben und Nägel im Visier:
Firma reinigt Badestelle am Klempauer Hofsee vom 05.06.2019

Mit einem Spezialgerät filtern Fachleute der Hamburger Firma Sasiba den Sand im Nichtschwimmerbereich des Klempauer Hofsees in Beidendorf. Sie fördern gefährliche Gegenstände zutage, die niemand unter den Füßen haben möchte. Aber auch Kurioses ruht auf dem Seeboden.

Beidendorf

Wie ein Staubsauger funktioniert die dieselbetriebene Maschine, die auf blauen Schwimmkörpern im flachen Wasser des Klempauer Hofsees dümpelt. Die Hamburger Firma Sasiba – was für „sauber sicher baden“ steht – hat sich den Nichtschwimmerbereich der Badestelle vorgenommen. Meter für Meter geht das Team den Seegrund im Flachwasser ab. Sand und Wasser werden angesaugt und gelangen gleich wieder in den See zurück. Fremdkörper bleiben in einem Fangkorb zurück – und da sammeln sich erstaunliche Dinge an.

Den kompletten Pressebericht  inkl. Video finden Sie auf der Webseite:
www.ln-online.de!

Bidquelle: Nick Vogler

Sasiba im NDR – Schleswig Holstein Magazin

Veröffentlichung Holsteiner Courier
vom 01.07.2018

Veröffentlichung Neumünster
vom 05.07.2018

Veröffentlichung in Plön ,,der Reporter“
vom 20.06.2018

Veröffentlichung von Focus online
vom 27.06.2018

Veröffentlichung der Stadt Ratzeburg
vom 27.07.2017

Holsteiner Courier vom 15.06.2017

Für einen Rückruf, senden Sie uns bitte Ihren Namen und Ihre Telefonummer zu.

 

Thanks for signing up. You must confirm your email address before we can send you. Please check your email and follow the instructions.
Danke für Ihren Besuch auf unserer Homepage.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×